Volltexte


5. Wie finde ich Volltexte?

 

bzw. wie bekomme ich Zugang zu vorliegenden Rechercheergebnissen?

 

Volltexte können in Zeitschriften, Büchern, Datenbanken, Repositorien und im Netz gefunden werden:

 

5.1 E-Journals

 

E-Journals bieten derzeit wohl das umfassendste Volltext-Portfolio, sind entweder lizenziert an bestimmten (Hochschul-)Standorten oder als Open Access frei zu Nutzen. Suchmittel sind die bereits genannten Suchdienste Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) [https://ezb.uni-regensburg.de/] und die Zeitschriftendatenbank (ZDB) [https://zdb-katalog.de/]. Alternativ können Sie auch bei der Ergebnisdarstellung der ZDB links den Publikationstyp "Online-Ressource" auswählen, dann werden nur E-Journals gesucht.

Eine Suche in Aufsätzen freier eJournals bieten DOAJ Article Search [https://doaj.org/] und JURN [http://www.jurn.org/].

Um nicht bei Open Access Journals die einzelnen Hefte und Aufsätze durchsehen zu müssen, können Sie mit Google die Inhalte durchsuchen. Hierzu geben Sie "site:<Homepage der Zeitschrift> <Stichwort>" ein.

 

5.2 E-Books

 

E-Books sind derzeit stark im Kommen, sind beispielsweise als Pakete in den Nationallizenzen enthalten, werden kommerziell angeboten oder sind - und diese Kategorie ist insbesondere für die Suche nach "Klassikern" interessant - frei verfügbar. Gute Suchdienste für kostenlos angebotene eBooks sind das Directory of Open Access Books (DOAB) [https://www.doabooks.org/], Many Books [https://manybooks.net/] und das Just freeBooks [http://www.justfreebooks.info/] und natürlich auch Google Books [https://books.google.com/].

 

5.3 Volltextdatenbanken

 

Volltextdatenbanken sind mittlerweile in großer Zahl verfügbar, weniger aber im Bereich der Politikwissenschaft. Sie können diese suchen, indem Sie beim Datenbank Infosystem (DBIS) [https://dbis.uni-regensburg.de/] in der erweiterten Suche die Parameter "Politologie - Volltextdatenbank - frei zugänglich" einstellen.

 

5.4 Volltextserver oder Repositorien

 

Volltextdokumente im Netz und auf Volltextservern von Universitäten und Forschungsinstitutionen werden mit Spezialsuchmaschinen recherchiert, beispielsweise mit Bielefeld Academic Search Engine (BASE) [https://www.base-search.net/] oder OAIster [https://oaister.worldcat.org/].

 

5.5 Zugang zu nicht lokal verfügbaren Titeln

 

Und wenn Sie doch das bibliographierte Dokument von woanders holen müssen? Dann geht dies entweder über die Fernleihe bei Ihrer Hochschulbibliothek oder Stadtbibliothek (Kosten 1,50 Euro, je besser die bibliographische Angabe ist und je näher die besitzende Bibliothek, desto schneller kann die Fernleihe durchgeführt werden) oder über einen kostenpflichtigen Dokumentlieferservice wie Subito [https://www.subito-doc.de/]. Das Preis/Leistungsverhältnis ist in der Regel annehmbar, denn vergleichbare Lieferservices kosten ab 40 Euro aufwärts, plus Steuer.